Kostenlose Bürgertests in unseren Corona Teststationen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Reiseapotheke: Optimal vorbereitet in den Urlaub

Koffer schon vollgepackt und bereit für den Urlaub? Dann sollten Sie auch an eine gut ausgestattete Reiseapotheke denken. Unwohlsein im Urlaub wünscht sich schließlich niemand. Trotzdem kann es vorkommen, dass der Krankheitsfall eintritt. Reisekrankheit, Übelkeit und Magenbeschwerden aufgrund der Ernährungsumstellung, Sonnenbrand, Insektenstiche: Die Liste der möglichen Beschwerden ist lang. Umso wichtiger ist es, dass Sie gut vorbereitet sind. So können Sie im akuten Krankheitsfall sofort reagieren und Ihren Urlaub schnell wieder genießen. Aber was gehört eigentlich in eine gut sortierte Reiseapotheke? Einen Überblick bieten wir Ihnen mit unserer Checkliste. Gerne beraten wir Sie zudem persönlich und ganz individuell zu weiteren Produkten für Ihre Urlaubsreise.

Nützliche Tipps zu Ihrer Reise:

  • Wählen Sie nach Möglichkeit Arzneimittel, die Sie bereits kennen und die Sie gut vertragen.
  • Überprüfen Sie bei Produkten, die Sie aus Ihrer Hausapotheke nehmen, noch einmal die Haltbarkeit. Denken Sie daran: Bei Flüssigkeiten und Salben gilt das Verfallsdatum nur für ungeöffnete Packungen.
  • Bei Medikamenten, die Sie zu einem festen Zeitpunkt einnehmen müssen, informieren Sie sich am besten vorher über die Zeitverschiebung. Die Wirkung mancher Arzneimittel kann beeinträchtigt werden, wenn der Einnahme-Rhythmus nicht eingehalten wird (z.B. bei der Anti-Baby-Pille).
  • Für den Fall, dass Sie ein Medikament nicht mitnehmen möchten oder können, informieren Sie sich schon vor Abreise, wo an Ihrem Reiseziel eine Apotheke zu finden ist.
  • Sind bei Ihrer Reiseapotheke oder Dauermedikation kühlpflichtige Arzneimittel vorhanden, informieren Sie sich im Voraus über Kühlmöglichkeiten am Reiseziel und stellen Sie die Kühlung während der Reisezeit sicher.

Denken Sie auch an Ihre Reiseimpfungen. Beantragen Sie jetzt unkompliziert Ihren digitalen Impfnachweis für Ihre Covid-Impfung in einer unserer Apotheken.

Denken Sie für Ihre Reise auch an Ihre Reiseimpfungen. Besonders aktuell: Den digitalen Impfnachweis für Ihre Covid-Impfung bekommen Sie auch bei uns!

Was gehört in eine gut sortierte Reiseapotheke?

Die optimale Ausstattung hängt vom Reiseziel, der Reisedauer und der Reiseart ab. Grundsätzlich gehören in eine gut ausgestattete Reiseapotheke zunächst Medikamente, die Sie auch im Alltag häufiger benötigen. Neigen Sie zu bestimmten Beschwerden? Dann bestücken Sie Ihre Reiseapotheke mit den Medikamenten, die Ihnen früher schon geholfen haben. Denken Sie auch an Ihre persönliche Dauermedikation. Außerdem sollten weitere Medikamente und Produkte für unterschiedliche Beschwerden ebenso einen Platz finden.

Ihre Reiseapotheke direkt online bestellen

Ihre Reiseapotheke direkt online bestellen:
Unsere Empfehlungen für Ihre Reiseapotheke haben wir in unserem Online Shop auf einen Blick für Sie bereitgestellt. Sie basieren auf der fachlichen Kompetenz und langjährigen Erfahrung unseres Teams. Bestellen Sie Ihre Reiseapotheke jetzt direkt online und lassen Sie sich Ihren Apothekeneinkauf von unseren Boten an Ihre Wunschadresse innerhalb Münsters liefern oder nutzen Sie ganz einfach unseren Click & Collect Service. Für Fragen und zur individuellen Beratung steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.

Unsere Reiseapotheken Checkliste

Reisekrankheit:

Wenn Sie zu Reiseübelkeit neigen, nehmen Sie am besten schon vor Reiseantritt ein entsprechendes Medikament ein. Denken Sie auch an die Rückreise.

Wir empfehlen:

Durchfall & Bauchkrämpfe:

Um Durchfall vorzubeugen, achten Sie besonders bei Reisen ins Ausland auf eine ausreichende Nahrungs- und Trinkwasserhygiene. Für den Akutfall gibt es verschiedene Arzneimittel, die Ihnen bei Durchfall und Bauchkrämpfen helfen können.

Wir empfehlen:

Sodbrennen & unspezifische Magenbeschwerden:

Bedingt durch eine andere Ernährung und einen ungewohnten Tages- und Essensrhythmus können auf Reisen Beschwerden wie Sodbrennen und Magenkrämpfe auftreten. Sorgen Sie bereits vor Abreise für ein gutes Bauchgefühl und packen kleine Helfer ein.

Wir empfehlen:

Verstopfung:

Um einer Verstopfung vorzubeugen, nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich und ernähren Sie sich möglichst ballaststoffreich. Versuchen Sie im Akutfall zunächst eine große Portion Obst zu essen, zum Beispiel Melonen, Pflaumen oder Feigen. Hilft das nicht, greifen Sie auf Medikamente aus Ihrer Reiseapotheke zurück.

Wir empfehlen:

Schmerzen & Fieber:

Auch in der schönsten Zeit des Jahres, im Urlaub, können Infekte, Verletzungen wie Prellungen und Zerrungen und andere Krankheiten auftreten, die von Symptomen wie Schmerzen und Fieber begleitet werden. Die Reiseapotheke kann schnelle Linderung schaffen. Sind die Schmerzen nicht zu lindern, steigt das Fieber zu hoch oder hält länger als drei Tage an, stellen Sie sich am Reiseziel einem Arzt vor.

Wir empfehlen:

Erkältungen:

Die kalte Luft aus Klimaanlagen im Flugzeug oder auch im Hotel führt bei vielen Menschen zu Erkältungen. Ein Nasenspray und Medikamente gegen Halsschmerzen können die Beschwerden lindern. Besonders bei Flugreisen ist im Falle einer Erkältung wichtig, ein abschwellendes Nasenspray in der Reiseapotheke zu haben. Denn eine verstopfte Nase kann dazu führen, dass Sie den Druckausgleich nicht mehr machen können, was zu Ohrenschmerzen oder Innenohrschäden führen kann.

Wir empfehlen:

Herpes:

Sonneneinstrahlung, Hitze, Stress oder ungewohnte Hygienestandards führen bei vielen Menschen auf Reisen zu einem unbeliebten Herpesausbruch. Handeln Sie schnell beim ersten Kribbeln und greifen zur Reiseapotheke. So können Sie den Ausbruch abschwächen oder vermeiden und den Urlaub unbeschwert genießen.

Wir empfehlen:

Insektenstiche, allergische Reaktionen, Sonnenbrand:

Allergische Reaktionen, Insektenstiche oder Sonnenbrand können unangenehmen Juckreiz auslösen und Hautirritationen auslösen. Zur Behandlung stehen Ihnen verschiedene Medikamente zur Auswahl. Sind bei Ihnen bestimmte Allergien bekannt, sprechen Sie vor der Reise mit Ihren behandelnden Ärzt:innen, ob ggf. besondere Medikamente (z.B. ein Epi Pen) notwendig sind.

Wir empfehlen:

Insektenschutz:

Um Insektenstichen vorzubeugen, ist ein Insektenschutz eine gute Ergänzung für Ihre Reiseapotheke sein.

Wir empfehlen:

  • ANTI BRUMM® FORTE
Sonnenschutz:

Denken Sie an einen guten Sonnenschutz. Ob Sie ein Gel, eine Creme oder eine Sonnenmilch bevorzugen, bleibt Ihnen überlassen. Bei der Stärke des Sonnenschutzmittels entscheiden Sie nach Ihrem Hauttyp und Ihrem Reiseziel. Am besten lassen Sie sich vorab in der Apotheke beraten.

Wir empfehlen:

Verletzungen:

Für die Versorgung von Wunden, Verletzungen und Blasen sind Pflaster, Wunddesinfektionsmittel und weiteres Verbandmaterial wichtig. Hier können Sie zum Beispiel auf eine fertige Verbandstasche zurückgreifen und diese lediglich ergänzen.

Wir empfehlen:

An Mundschutz und Desinfektionsmittel denken!
Ihre persönlichen Medikamente und Ihre Dauermedikation

Laden Sie sich hier unsere Checkliste Reiseapotheke als PDF herunter:

Reiseapotheke für Kinder

Im Krankheitsfall ist es besonders wichtig, dass Säuglinge, Kleinkinder und Kinder eine kindgerechte medizinische Versorgung erhalten. Nicht jedes Medikament, dass für Erwachsene geeignet ist, darf auch einem Kind verabreicht werden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie für Ihren Nachwuchs eine gesonderte Reiseapotheke mitnehmen. Diese sollte auf das Alter, die individuellen Bedürfnisse des Kindes und das Reiseziel abgestimmt sein. Wir beraten Sie hierzu gerne ganz individuell und persönlich vor Ort in unseren Apotheke in Münster.

Für Säuglinge, Kleinkinder und Kinder sollte eine separate Reiseapotheke gepackt werden, da nicht alle Arzneimittel für Erwachsene auch bei Kindern eingesetzt werden dürfen. Wir beraten Sie gerne individuell zur optimal ausgestatteten Reiseapotheke für Ihr Kind.

Perfekt verstaut: die Reiseapotheke im Gepäck

Ist Ihre persönliche Reiseapotheke vollständig vorhanden, muss sie nur noch gut verstaut werden. Medikamente und Verbandmaterial sollten unbedingt steril verpackt sein. Am besten verstauen Sie Ihre Reiseapotheke so, dass sie immer griffbereit ist. Auch bei der Anreise können Sie bereits in eine Situation kommen, in der Sie auf Ihre Reiseapotheke zurückgreifen müssen. Das gilt auch für Flugreisen. Die meisten Medikamente und medizinischen Produkte dürfen in der Regel im Handgepäck mitgeführt werden. Bei einigen Arzneimitteln und Produkten gibt es jedoch besondere Sicherheitsvorschriften:

  • Für einige Arzneimittel ist es notwendig, dass Ihre behandelnden Ärzt:innen Ihnen im Vorfeld einen Transportschein ausstellen.
  • Bei flüssigen Arzneimitteln kann es vorkommen, dass sie die zulässige Flüssigkeitsbegrenzung von 100 ml überschreiten und deshalb nicht im Handgepäck mitgeführt werden dürfen. Überprüfen Sie daher vor Abreise die Verpackungsgröße.
  • Für manche Arzneimittel gibt es besondere Einfuhrbestimmungen. Am besten erkundigen Sie sich vorab über die jeweiligen Zollvorschriften.
Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Reiseapotheke optimal verstauen und was Sie zum Beispiel bei Flugreisen beachten sollten, wenn Sie Medikamente im Handgepäck mitführen. Unsere nützlichen Tipps zur Reiseapotheke haben wir für Sie zusammengefasst.