Kostenlose Bürgertests in unseren Apotheken. Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Mehr Informationen zu Express-PCR-Tests in Laborqualität an unserer Apotheke am Ring erhalten Sie hier.

Ihre Checkliste: Corona – Medikation und Prävention

Sie haben Corona und fragen sich, was Sie machen können, um Ihre Symptome zu lindern? Wir haben Ihnen unsere Empfehlungen zur symptomatischen Behandlung einer Covid-19-Infektion zusammengefasst. Außerdem finden Sie in unserer Checkliste nützliche Tipps, was Sie zusätzlich unterstützend und präventiv machen können.

Jetzt im Online-Shop bestellen!

Corona Selbstmedikation
Entdecken Sie unsere Empfehlungen für Ihre Corona Selbstmedikation in unserem Online-Shop. Bestellen Sie kontaktlos online und lassen Sie sich Ihren Apothekeneinkauf bequem nach Hause oder an Ihre Wunschadresse liefern.

Hinweis zum kontaktlosen Einkaufen im Online-Shop: Wenn Sie positiv auf das Coronavirus getestet wurden oder sich als Kontaktperson in häuslicher Quarantäne befinden, geben Sie dies bitte am Ende Ihrer Bestellung in das Kommentarfeld ein. So können wir für eine kontaktlose Lieferung sorgen.

Corona Symptome behandeln

Wirksame und erprobte Medikamente, mit denen man eine Erkrankung mit dem Coronavirus heilen könnte, gibt es aktuell leider noch nicht. Es stehen allerdings einige nicht-verschreibungspflichtige Arzneimittel zur Verfügung, mit denen sich die Symptome lindern lassen und die dem Körper dabei helfen können, schnell wieder gesund zu werden. Zudem gibt es einige Medikamente, die prophylaktisch eingenommen werden können. Sie stärken das Immunsystem und können zu einer verbesserten Virenabwehr beitragen. Wir haben unsere Empfehlungen für Sie zusammengefasst:

Unsere Checkliste für Sie: Corona – Medikation und Prävention

Fieber & Schmerzen:

Bei Fieber sowie Kopf- und Gliederschmerzen können fiebersenkende und schmerzstillende Medikamente Abhilfe schaffen. Ibuprofen ist nicht nur fiebersenkend und schmerzstillend, sondern auch entzündungshemmend. Bei Bedarf kann Paracetamol mit Ibuprofen kombiniert werden, um Gelenk-, Kopf- und Muskelschmerzen zu behandeln, wenn Paracetamol alleine nicht ausreicht. Wir empfehlen:

Schnupfen:

Bei verstopfter und laufender Nase empfehlen wir:

  • NasenDuo® Nasenspray, 10 ml*: Abschwellendes Nasenspray, das die Nase befreit und pflegt. Bis zu 3 Mal täglich und nicht länger als eine Woche anwenden.
  • EMSER® NASENDUSCHE: Befeuchtet die Nasenschleimhaut und reinigt die Nasenhöhle. Bis zu 3 Mal täglich anwenden.
Halsschmerzen:

Zur Linderung von Halsschmerzen empfehlen wir:

Halsschmerzen und trockener Hals:

Bei Halsschmerzen und trockenem Hals empfehlen wir Lutschpastillen. Diese erzeugen beim Lutschen einen doppelten Schutzfilm, der sich über die Schleimhaut legt, sie intensiv befeuchtet und vor weiteren Reizen schützt. Wir empfehlen:

Husten:

Bei Husten gilt: tagsüber lösen und nachts stillen. Wir empfehlen:

  • Silomat® Saft*: Stillt den Hustenreiz
  • Silomat® Eibisch/Honig Sirup: Stillt den Hustenreiz. Nicht für Babys geeignet.
  • GeloMyrtol® forte*: Löst den Schleim, aktiviert den Selbstreinigungsmechanismus der Lunge und der Nasennebenhöhlen, verbessert den Abtransport im Schleim anhaftender Bakterien und Viren aus den Atemwegen.

  • MUCOSOLVAN® Hustensaft, 30 mg/5 ml*: Inhaltsstoffe wirken gegen Infekte der Luftwege und Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut. Lindert akuten Hustenreiz und Halsschmerzen und löst unangenehme Verkrampfungen der Atemwege. Löst sanft den festsitzenden Schleim.

  • Sidroga® Husten- und Bronchialtee*: Inhaltsstoffe wirken gegen Infekte der Luftwege und Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut. Lindert akuten Hustenreiz und Halsschmerzen und löst unangenehme Verkrampfungen der Atemwege. Löst sanft den festsitzenden Schleim.

Magen- und Darmbeschwerden

Bei allgemeinen Magen- und Darmbeschwerden empfehlen wir:

  • Tannacomp® Filmtabletten*: Normalisiert gesteigerte Bewegung des Darmes, wirkt desinfizierend und krampflösend. Bis zu 4 Mal täglich 1-2 Tabletten.

Bei Durchfall empfehlen wir:

  • ELOTRANS®*: Zur Rehydratation und Elektrolytsubstitution bei Durchfallerkrankungen.

Bei Übelkeit empfehlen wir:

  • Vomex A®*: Zur Prophylaxe und symptomatischen Therapie von Übelkeit und Erbrechen.
Nützliche Medizinprodukte
Prophylaxe:

Zur prophylaktischen Behandlung und zur Stärkung des Immunsystems empfehlen wir:

  • LINOLA® sept Mund- und Rachenspülung: Kann prophylaktisch oder während Infektion angewendet werden. Signifikante Abnahme der Viruslast um 90% nach Verwendung. Durch geringere bestehende Viruslast sinkt auch das Risiko einer Übertragung der Viren. Bis zu 3 Mal täglich anwenden.

  • Algovir® Erkältungsspray: Bildet einen Schutzfilm als physikalische Barriere und verhindert so, dass Viren die Schleimhaut infizieren.

  • CYSTUS® Dr. Pandalis Halspastillen**: Viren werden umhüllt und unschädlich gemacht. Lindert Schleimhautreizungen im Mund- und Rachenraum. Alle 3 Stunden 1-2 Lutschtabletten.

  • orthomol immun Trinkfläschchen**: Nahrungsergänzungsmittel zur Stärkung des Immunsystems. Einmal täglich einnehmen.

  • Beneganic Immune & Antiox**: Ein Booster für das Immunsystem und ein wirksamer Schutz gegen oxidativen Stress. Einmal täglich einnehmen.

  • HYLO COMOD® Augentropfen: Befeuchtet die Augen.

  • EMSER® Nasenspray*: Reinigung und Befeuchtung von Nasenschleimhaut.

Wichtig: Grenzen der Selbstmedikation

Jede Selbstmedikation hat Ihre Grenzen. Bei starken Symptomen und Beschwerden wie Atemnot, Kreislaufproblemen oder Schwindel und sehr hohem Fieber empfehlen wir Ihnen dringend, eine:n Ärzt:in zu kontaktieren. Wenden Sie sich hierfür gerne an Ihre Hausärzt:innen oder den ärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116 117. Bei akuter Atemnot sollten Sie außerdem nicht zögern die 112 zu wählen und eine:n Notärzt:in zu rufen.

* Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

** Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.