Fachapotheke für Hämophilie

Mit uns gut versorgt

Dank unserer jahrelangen Erfahrung in der Patientenversorgung kennen wir uns mit den speziellen Bedürfnissen chronisch Erkrankter aus und können persönlich, kompetent und qualifiziert auf ihre individuelle Situation eingehen. Wir wissen, dass die gesetzlichen Neuerungen vor allem auf der Seite der Patienten viele Fragen mitbringen. Auf dieser Seite informieren wir Sie daher über die Versorgung durch die Hohenzollern Apotheke.

Wir sind für Sie da!

Sie haben weitere Fragen oder Anmerkungen zur Hämophilie-Versorgung? Dann scheuen Sie sich nicht, diese zu stellen: Unser kompetentes Team ist für Sie da!

Telefon: 0251 200780-14

E-Mail: haemophilie@hohenzollern-apotheke.de

Jetzt direkt Kontakt aufnehmen

Was ist Hämophilie?

Hämophilie ist eine Erbkrankheit, bei der bestimmte Gerinnungsfaktoren im Blut fehlen oder in zu geringer Menge vorhanden sind. Die dadurch hervorgerufene Gerinnungsstörung sorgt dafür, dass bei Blutungen keine oder nur eine verlangsamte Gerinnung stattfindet. Hämophilie ist eine sehr seltene Erkrankung: Etwa 6.000 Hämophiliepatienten leben in Deutschland. Von der Erkrankung betroffen sind fast ausschließlich Jungen beziehungsweise Männer. Der Grund hierfür ist, dass die Erbinformation für die Bildung der Gerinnungsfaktoren auf dem X-Chromosom liegen. Frauen tragen das entsprechende Erbgut als sogenannte Konduktorinnen an ihre Kinder weiter, erkranken selbst aber nur dann, wenn sie die Hämophilie von beiden Elternteilen vererbt bekommen. Wie auch alle anderen Krankheitsbilder, die einen Einfluss auf die Blutgerinnung haben, wird die Hämophilie unter dem Fachbereich der Hämostaseologie zusammengefasst.

Die Versorgung mit Faktorpräparaten 

Personen mit einer hämophilen Gerinnungsstörung sind auf eine kontinuierliche Therapie angewiesen. Dabei werden die fehlenden Faktoren im Blut mit so genannten Faktorpräparaten ersetzt. Solange sie regelmäßig ihre Medikamente nehmen, können Betroffene ein relativ normales Leben führen.

Was ändert sich für Hämophiliepatienten?

Die Versorgung von Hämophiliepatienten mit ihren Medikamenten wurde bisher über Hämophiliezentren beziehungsweise den behandelnden Arzt gewährleistet. Die Präparate hatten damit eine Sonderstellung unter den Arzneimitteln. Dieser Versorgungsweg hat sich mit dem Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) geändert.

Ab dem 1. September 2020 erfolgt die Versorgung mit Arzneimitteln zur Behandlung von Hämophilie nicht mehr direkt im Behandlungszentrum, sondern über die Apotheke. Die benötigten Faktorpräparate werden analog zu anderen Medikamenten auf Rezepten vom behandelnden Facharzt verordnet. Nur noch im Notfall kann die Behandlung direkt in Hämophiliezentren erfolgen.

Unsere Kompetenz

Die pharmazeutische Betreuung und Versorgung von Patienten mit schweren Erkrankungen ist seit über 25 Jahren eine Kernkompetenz der Hohenzollern Apotheke. Dabei stehen wir immer in engem Austausch mit den behandelnden Ärzten. Dank unserer langjährigen Erfahrung als hoch spezialisierte Apotheke und der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Ärzten verschiedener Fachbereiche, können wir für jeden unserer Patienten die bestmögliche Behandlung sicherstellen.

In den vergangenen Wochen haben wir unser umfangreiches Leistungsspektrum um die Versorgung von Hämophiliepatienten ergänzt und stehen Ihnen – gemeinsam und in Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt – ab dem ersten Tag der Patientenversorgung als qualifizierter Ansprechpartner zur Verfügung.

Mit speziellen Arzneimitteln und Prozessen kennen wir uns aus: Auf die bedarfsorientierte Belieferung und Beratung von Hämophiliezentren und ihren Patienten sind wir daher bestens vorbreitet. Das gilt für die Versorgung mit verordneten Faktorpräparaten zur unmittelbaren Anwendung ebenso wie für die Versorgung mit Präparaten für das Notfalldepot.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Persönliche Ansprechpartner & qualifizierte Beratung:

Unser Team Medikationsmanagement profitiert von seiner jahrelangen Erfahrung in der Versorgung chronisch Erkrankter und ist optimal auf die Versorgung von Hämophiliepatienten eingestellt.

Schnelle Versorgung & hohe Lieferfähigkeit:

Durch Bevorratung mit Hämophilie- und Faktorpräparaten können wir eine hohe Lieferfähigkeit gewährleisten und Sie schnell mit Ihren Original-Arzneimitteln versorgen.

Rezeptmanagement:

Nach Wunsch übernehmen das komplette Rezeptmanagement für Sie! Das bedeutet: Wir holen Ihr Rezept direkt bei Ihrem behandelnden Arzt ab und bringen die benötigten Medikamente direkt zur Ihnen.*

Bequeme und termingerechte Lieferung:

Egal ob direkt zu Ihrem behandelnden Arzt oder zu Ihnen nach Hause, wir liefern flexibel und kostenlos. Für die Lieferung haben wir hohe Standards zu denen selbstverständlich auch die Einhaltung der Kühlkette gehört.

Direktabrechnung mit Ihrer Krankenkasse:

Wir übernehmen die Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse. Wenn Sie Privatversichert sind, treten Sie hierfür Ihre Forderung gegenüber der Krankenkassen an uns ab. Dank dieser Abtretungserklärung müssen Sie nicht in Vorleistung gehen und wir als Apotheke können direkt mit Ihrer Krankenkasse abrechnen.

Chargendokumentation:

Die Abgabe von Faktorpräparaten muss im Deutschen Hämophilieregister (Paul-Ehrlich-Institut) dokumentiert werden. Zu diese Zweck übermitteln wir die entsprechenden Daten für Sie direkt an Ihren behandelnden Arzt.

Wir sind Mitglied im Verband der Hämophilie-Apotheken e.V.

Als Mitglied im Verband der Hämophilie-Apotheken e.V. setzen wir uns gemeinsam mit anderen Apotheken und weiteren Experten der Hämophilie-Versorgung in Deutschland für hohe Qualitätsstandards in der Versorgung von Patienten mit hämophilen Gerinnungsstörungen ein. Dadurch sorgen wir dafür, dass Hämophilie-Patienten qualitativ hochwertig und sicher versorgt werden.

Hier erfahren Sie mehr zum Verband der Hämophilie Apotheken e.V

Für Ärzte: Die Hohenzollern Apotheke als Versorgungspartner

Sie sind Facharzt für Hämophilie und suchen nach einer Apotheke, die die Versorgung Ihrer Praxis mit den benötigten Faktorpräparaten für das Notfalldepot sicherstellen kann? Wir haben uns optimal auf diesen neuen Vertriebsweg eingestellt und stehen Ihnen bei Fragen und Anregungen zum Thema Praxisversorgung gerne zur Verfügung.

Schreiben Sie uns eine E-Mail an haemophilie@hohenzollern-apotheke.de oder rufen Sie uns an unter: 0251 200780-14.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Sprechstundenbedarf und Praxisversorgung.

Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

*Vorraussetzung ist eine Vollmacht, die der Patienten der Hohenzollern Apotheke ausstellt.