Neurogene Blase und neurogener Darm

Vertrauen Sie der langjährigen Erfahrung unserer Expert:innen

Eine neurogene Blasenfunktionsstörung oder ein neurogener Darm sind für die Patient:innen und ihre Familien oftmals eine Herausforderung im Alltag, die häufig enorme Auswirkungen auf die Lebensqualität hat. Als Expert:innen mit langjähriger Erfahrung in der Betreuung von Patient:innen mit neurogener Blase oder neurogenem Darm stehen wir Ihnen und Ihrer Familie zur Seite: Von der persönlichen Beratung über das Rezeptmanagement bis zur Versorgung mit allen benötigten Arznei- und Hilfsmitteln sind wir für Sie da!

Unser Team im Bereich Sterilherstellung & Homecare verfügt über jahrelange Erfahrung in der Herstellung von patientenindividuellen Fertigspritzen mit Oxybutynin-Hydrochlorid-Lösung zur Instillation in die Blase. Wir beraten Sie gerne zur optimalen Anwendung Ihrer Arzneimittel, beantworten Ihre Fragen, kümmern uns um Ihre Folgeverordnungen und beschaffen für Sie notwendige Pflegehilfsmittel.

Neurogene Blase: Was bedeutet das eigentlich?

Die Harnblase ist für die Speicherung und kontrollierte Entleerung von Urin zuständig. Diese natürliche Blasenfunktion wird gesteuert über das zentrale und periphere Nervensystem sowie über die Muskeln des Harnsystems.

Von einer neurogenen Blase spricht man bei einer Funktionsstörung der Blase aufgrund einer Störung im Nervensystem. Häufig betroffen sind Menschen mit einer Querschnittslähmung z.B. infolge einer unfallbedingten Rückenmarksverletzung aber auch Patient:innen mit spina bifida, Multipler Sklerose, Parkinson, Epilepsie oder nach einem Schlaganfall.

Die neurogene Blase kann sich in einer Lähmung oder in einer Überfunktion äußern. Während eine Lähmung der Blase dazu führt, dass diese sich nicht mehr richtig zusammenziehen und dadurch nicht vollständig entleeren kann, zeigt sich eine Überfunktion in einer zu häufigen und zu schnellen Entleerung der Blase.

Für Patient:innen mit neurogener Blase gibt es verschiedene Therapiemöglichkeiten, zum Beispiel Medikamente in verschiedenen Darreichungsformen oder die intermittierende Selbstkathetisierung. Ziel der Behandlung sind der Schutz des oberen Harntraktes inklusive der Nieren, die Verbesserung der Kontinenz und der Lebensqualität.

Ihre einzigartigen Vorteile dank unserer Rundum-Versorgung

Ihr unabhängiger Partner

Als Apotheke beraten wir Sie unabhängig und individuell zu allen Medikamenten und Arzneiformen. Neben der Bereitstellung aller benötigten Arznei- und Hilfsmittel, können wir Sie dank unserer eigenen Sterilherstellung und großen Rezeptur auch mit individuellen Arzneimitteln versorgen.

Feste Ansprechpartner:innen und persönliche Beratung

In unserem Team sind feste Ansprechpartner:innen für Sie da. Sie erreichen unser Service–Telefon montags bis donnerstags zwischen 8 Uhr und 18 Uhr sowie freitags zwischen 8 und 16 Uhr. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schreiben, an: blasengesundheit@hza.de. Wir beraten Sie ausführlich und individuell zu Dosierfragen, möglichen Nebenwirkungen, Anwendungsfragen und Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln.

Expert:innen zu allen Darreichungsformen

Egal, ob Sie Fertigarzneimittel, individuell hergestellte Fertigspritzen zur Instillation in die Blase, Saft oder andere individuelle Rezepturen benötigen – wir kümmern uns um Ihre medizinische Rundum-Versorgung.

Rezeptmanagement und Folgeverordnung

Wir übernehmen Ihr Rezeptmanagement und sorgen mit der Bedarfsberechnung für Entlastung. Folgeverordnungen können wir direkt bei Ihren behandelnden Ärzt:innen anfordern und Ihre Arzneimittel deutschlandweit direkt zu Ihnen nach Hause versenden oder liefern.

Deutschlandweite Versorgung

Wir liefern nicht nur die notwendigen Arzneimittel, sondern versorgen Sie zudem mit benötigten Pflegehilfsmitteln – in ganz Deutschland!

Direktabrechnung mit Ihrer Krankenkasse

Eine Direktabrechnung mit Ihrer privaten Krankenkasse ist bei Privatpatient:innen problemlos möglich.

Sprechen Sie uns an!

Bei Fragen zu den Themen neurogene Blase und neurogener Darm sind wir für Patient:innen und Ärtzt:innen da. Sie erreichen uns:

  • Montags bis Donnerstags: 08:00 bis 18:00 Uhr
  • Freitags: 08:00 bis 16:00 Uhr

Telefon: 0251 200 780-17
e-Mail: blasengesundheit@hza.de

Haben Sie noch Fragen? Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!

Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.